Baptist World Alliance, BWA News Release

BWAid hilft amerikanischen Katastrophenopfern

ZUR SOFORTIGEN FREIGABE

Die Baptist World Alliance® (BWA) hat einen Aufruf gestartet, um Menschen in den Vereinigten Staaten zu unterstützen, die von einer Reihe von Katastrophen betroffen sind.

Dazu gehören der Hurrikan Sandy, der 2012 Gebiete in New York und New Jersey heimsuchte, Tornados, die im Mai dieses Jahres Gebiete im Mittleren Westen, einschließlich Oklahoma, trafen, und Waldbrände in mehreren Staaten wie Colorado im Juni.

Die von der BWA erhaltenen Gelder werden für den langfristigen Wiederaufbau verwendet und richten sich an Einzelpersonen und Familien. "Wir sind uns bewusst, dass, nachdem die Ersthelfer und die Medien nach einer Katastrophe abgereist sind, die Familien immer noch die Aufgabe haben, ihr Leben wieder zusammenzusetzen", sagte Rothangliani Chhangte, Direktor der Baptistischen Welthilfe, dem Hilfs- und Entwicklungszweig der BWA. "Wir als Baptisten wollen praktische Unterstützung leisten und uns mit den Menschen identifizieren, die noch immer die Nachwirkungen dieser Ereignisse erleben."

Hurrikan Sandy, der sich Ende Oktober bildete, war der tödlichste und zerstörerischste Hurrikan der atlantischen Hurrikansaison 2012 sowie der zweitteuerste Hurrikan in der Geschichte der USA. Er betraf 24 Staaten, darunter die gesamte Ostküste von Florida bis Maine, mit besonders schweren Schäden in New Jersey und New York.

Sandy tötete mindestens 285 Menschen in den USA, der Karibik und Kanada. Der Sturm beschädigte oder zerstörte etwa 100.000 Häuser auf Long Island in New York, wobei mehr als 2.000 Häuser dort als unbewohnbar gelten. Die Schäden in den USA beliefen sich auf $65 Mrd. US-Dollar.

Schwere Tornados bildeten sich im Mai und Juni in Teilen der USA. Der schlimmste davon ereignete sich am 20. Mai in Oklahoma, als ein großer, heftiger Tornado westlich von Newcastle niederging und die Stadt Moore weitgehend zerstörte. Es gab 24 bestätigte Todesopfer.

Das Schwarzwaldfeuer im Bundesstaat Colorado begann am 11. Juni, zerstörte mehr als 500 Häuser und tötete mindestens zwei Menschen. Weitere von Waldbränden betroffene Bundesstaaten sind Arizona und New Mexico.

"Wir glauben, dass Baptisten auf der ganzen Welt denjenigen, die schwer betroffen sind, die Hand zur Unterstützung reichen wollen", sagte Chhangte. "Wir ermutigen Baptisten, für die Opfer dieser Katastrophen zu beten und für ihre Hilfe zu sorgen.

Spenden können online unter www.bwanet.org getätigt oder an folgende Adresse geschickt werden:
Baptistische Welthilfe
405 North Washington Street
Falls Church, VA 22046
USA

Baptistische Weltallianz®
© Juni 24, 2013